Ettore Prandi studierte Klavier, Dirigieren und Komposition in Mailand und Hamburg. Seit 2004 bis 2014 war er als Studienleiter an deutschen Theatern engagiert. Seit Herbst 2014 lebt er als freischaffender Pianist, Dirigent und Komponist in Hamburg, wo er

Ettore Prandi studierte Klavier, Dirigieren und Komposition in Mailand und Hamburg. Seit 2004 bis 2014 war er als Studienleiter an deutschen Theatern engagiert. Seit Herbst 2014 lebt er als freischaffender Pianist, Dirigent und Komponist in Hamburg, wo er unter anderem die musikalische Leitung neuer Produktionen an der Hamburgischen Staatsoper übernommen hat. Seine vokalen und sinfonischen Kompositionen werden in den letzten Jahren in Deutschland regelmäßig aufgeführt. Seit Oktober 2014 arbeitet er als musikalischer Leiter an der Hamburger Kammeroper, wo er in der Spielzeit 2014-2015 Giuseppe Verdis ,,La traviata'' in der eigenen Bearbeitung geleitet. In der aktuellen Spielzeit leitet weiterhin an der Hamburger Kammeroper Mozarts ,,Hochzeit des Figaros'', ,,Don Giovanni'' und ,,Così fan tutte''. Gerade arbeitet er an der Komposition seiner ersten Oper ,,Schweigeminute'' nach Siegfried Lenz, welche im Frühjahr 2018 am Staatstheater Meiningen unter der Leitung Philippe Bachs uraufgeführt wird.